Kliniken

Das Klinikum Nordschwarzwald sowie seine 7 teil- und vollstationären gemeindenahen Einrichtungen behandelt jährlich mehr als 6000 Patientinnen und Patienten und erfüllt so seinen umfassenden Versorgungsauftrag in der Region.

In den über 30 Jahren seines Bestehens hat das Klinikum Nordschwarzwald in seinen Versorgungs- und Behandlungsstrukturen stets der ständigen Weiterentwicklung des Faches Psychiatrie und Psychotherapie Rechnung getragen und ist heute eine moderne und innovative Fachklinik, die am Hauptstandort Calw über 437 stationäre Betten in fünf medizinischen Fachkliniken verfügt. Mit seinen weiteren Voll-, Teil- und ambulanten gemeindenahen Einrichtungen sind wir Hauptversorger für eine Region mit mehr als einer Million Einwohnern.

Das differenzierte Versorgungsangebot des Klinikum Nordschwarzwald umfasst am Hauptstandort Calw-Hirsau Kliniken mit dem Fachgebieten Allgemeinpsychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Suchtmedizin, Geronto- und Neuropsychiatrie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie. Mit den störungsspezifischen Ausrichtungen der jeweiligen Stationen wird versucht, für jede Erkrankung und für jeden Patienten individuell ein passendes Behandlungsangebot bereit zu halten. Versorgt werden die Landkreise Böblingen, Calw, südlicher Enzkreis sowie südlicher Landkreis Karlsruhe und die Stadt Pforzheim.

Es bestehen vielfältige Kooperationen, z. B. in Form gemeindepsychiatrischer Verbünde, direkt mit den niedergelassenen Ärzten und auch den ambulanten psychiatrischen Diensten. Auch mit den Beratungsstellen und den Betreuern der Region wird eng kooperiert, sodass wir und vor allem Sie im Rahmen Ihrer Behandlung oder auch Ihrer Weiterbetreuung nach einem Aufenthalt in unserer Klinik im Sinne eines eng verbundenen Versorgungsnetzwerkes, zurückgreifen können.