Psychiatrische Institutsambulanz

Das Klinikum Nordschwarzwald verfügt seit dem 01.Januar 2002 über eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA). Die Institutsambulanz versteht sich als ein Bindeglied zwischen häuslichem Umfeld einerseits und ambulanten und stationären Angeboten andererseits.

Ihr Angebot richtet sich an Patienten, welche von anderen Behandlungsmöglichkeiten nur unzureichend versorgt werden können. Darüber hinaus ist es Ziel der PIA, stationäre Aufenthalte zu vermeiden und/oder zu verkürzen. Die Gewährleistung der Behandlungskontinuität zielt darauf ab, die soziale Integration des psychisch Erkrankten zu stabilisieren. Wir arbeiten eng mit den wohnortnahen Behandlungsangeboten, wie niedergelassene Ärzte, Sozialpsychiatrischen Diensten und Behörden zusammen.

Unsere Psychiatrische Institutsambulanz unterteilt sich in verschiedene Fachambulanzen:

  • PIA für Psychiatrie und Psychotherapie
  • PIA für Gerontopsychaitrie
  • PIA für Suchtmedizin
  • PIA für Kinder und Jugendliche
Die Psychiatrische Institutsambulanz des Klinikums übernimmt mit ihrem multiprofessionellen Team die ambulante Versorgung schwer psychisch Kranker im gesamten Versorgungsgebiet.

Zielgruppe:
Behandelt werden Patienten, die wegen Art, Schwere oder Dauer ihrer psychischen Krankheit oder wegen zu großer Entfernung zu geeigneten Vertragsärzten auf die Behandlung durch die Institutsambulanz angewiesen sind.
Die in der Institutsambulanz behandelten Krankheitsbilder umfassen: 

  • Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis
  • affektive Störungen
  • schwere Persönlichkeitsstörungen
  • gerontopsychiatrische Erkrankungen einschließlich Demenzen
  • Suchtkrankheiten, wenn gleichzeitig andere psychiatrische Störungen vorliegen
Das Behandlungsangebot umfasst:
  • psychiatrische Grundversorgung einschließlich fachärztlicher und testpsychologischer Diagnostik
  • Psychopharmakotherapie
  • Psychotherapie im Rahmen eines Gesamtbehandlungsplanes
  • Fachpsychiatrische Pflege
  • aufsuchende ambulante Hilfe (Hausbesuche)
  • Krisenintervention und Notfallversorgung für Patienten, die schon von der Ambulanz betreut werden
  • Einbeziehung von Angehörigen und Bezugspersonen
Zugangswege:
  • Sie bzw. Ihr behandelnder Hausarzt oder Stationsarzt vereinbaren einen Termin.
  • Zum Termin bringen Sie einen Überweisungsschein Ihres bisher behandelnden Fach- oder Hausarztes und Ihre Krankenversicherungskarte mit.

Unsere PIA arbeitet im Behandlungsteam an verschiedenen Standorten innerhalb unseres Einzugsgebietes. Der Hauptstandort ist am Klinikum Nordschwarzwald angesiedelt, zusätzlich werden aber folgende Außenstellen angefahren: Calw, Nagold, Calmbach, Bretten, Ettlingen, Herrenberg, Leonberg, Sindelfingen, Tagesklinik Böblingen, Pforzheim, Tagesklinik Eutingen, Wilferdingen und Mühlacker. Hiermit bemühen wir uns, die Anfahrtswege unserer Patienten zu minimieren und eine gute Vernetzung im wohnortnahen Umfeld zu gewährleisten. Unsere Behandlerteams setzen sich aus Facharzt für Psychiatrie und psychiatrischer Fachpflege zusammen, welche im Bedarfsfall um Sozialarbeiter und Fachtherapeuten ergänzt werden können.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den regionalen Strukturen der einzelnen Außenstellen ergeben sich sehr unterschiedliche Therapieangebote vor Ort.

Erfragen Sie diese bitte im Einzelfall bei Ihrem Behandlerteam.