Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim

zfp-calw-klinik-suchtmedizin-pforzheim.jpg

Die suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim bietet mit ihren 18 Behandlungsplätzen den qualifizierten Entzug bei Alkohol- und Medikamenten-Missbrauch und Abhängigkeit wohnortnah für Menschen der Stadt Pforzheim, des Enzkreises und Teile des Landkreises Calw an. Wir arbeiten eng mit niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern vor Ort und regionalen Suchtberatungsstellen zusammen.

Die Behandlung in der suchtmedizinischen Tagesklinik bietet tagsüber in einer Klinik die Behandlungselemente und Inhalte des qualifizierten Entzugs an. Die Abende und Wochenenden verbringen die Patienten zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung, in der Familie. Diese Behandlungsform ist sinnvoll, wenn die ambulanten Behandlungsmöglichkeiten nicht ausreichen, ein vollstationärer Krankenhausaufenthalt aber vermieden bzw verkürzt werden soll.

    Selbständigkeit und Eigenverantwortung

    der Betroffenen werden herausgefordert und gefördert. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Angehörige in die Veränderung einzubeziehen.

    Ziele der Behandlung
    • Behandlung der körperlichen Entzugssyndrome
    • Diagnostik und Therapie von psychischen und körperlichen Begleiterkrankungen
    • Förderung der Krankheitseinsicht
    • Motivationsförderung zur Veränderung
    • Informationen und Einleitung von Weiterbehandlungsmöglichkeiten
    Wen behandeln wir?

    Wir behandeln erwachsene Männer und Frauen bei Abhängigkeit oder Missbrauch von Alkohol oder Medikamenten (z.B. Schlaf-, Beruhigungs-, Schmerzmittel). Auch nichtstoffgebundene Süchte wie Spielsucht können mitbehandelt werden. Voraussetzung ist, dass die Patienten nachts keine stationäre Versorgung benötigen.

    Diese Behandlungsform ist besonders geeignet für Betroffene
    • in frühen Phasen der Abhängigkeitserkrankung
    • mit gleichzeitiger psychischer Erkrankung, z.B. einer Depression
    • mit Rückfälligkeit nach längerer Abstinenz
    • nach einer erfolgreichen Entgiftungsbehandlung
    Voraussetzungen
    • Motivation zum Entzug
    • Überwiegend stabile soziale Lebensverhältnisse
    • Selbständiger Besuch der Tagesklinik ist möglich

      Nicht behandelt werden können Patientin mit einer akuten Eigen- oder Fremdgefährdung sowie schwer Pflegebedürftige.

      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim
      Therapieangebote
      Akupunktur
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim

      Die Ohrakupunktur ist geeignet als Basisbehandlung bei suchtkranken Menschen, um Entzugssymptome aller bekannten Suchtmittel zu lindern.

      Kunsttherapie
      Kunsttherapie

      Die Kunsttherapie ist eine handlungs- und ressourcenorientierte Form der Psychotherapie. Das künstlerische Arbeiten ist Medium des therapeutischen Prozesses.

      Pharmakotherapie
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim

      Die medikamentöse Behandlung mit sogenannten Psychopharmaka gehört bei vielen psychiatrischen Erkrankungen zu den bewährten und etablierten Therapieverfahren.

      Psychotherapie
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim

      Psychotherapie ist zentraler Bestandteil der Behandlung seelischer Erkrankungen, die oft in Kombination mit medikamentöser Therapie und psychosozialer Hilfestellung eingesetzt wird.

      Soziales Kompetenztraining
      Suchtmedizinische Tagesklinik Pforzheim

      Psychische Erkrankungen sind häufig auch mit massiven sozialen Beeinträchtigungen verbunden sind. Die Stärkung sozialer Kompetenzen spielt deshalb in der Behandlung vieler psychischer Erkrankungen eine wichtige Rolle.