Tagesklinik für Kinder geht an den Start

Zwar ist die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des ZfP Calw nach Böblingen verzogen – aber ohne Kinder- und Jugendpsychiatrie sollte Calw nicht bleiben. Das war der erklärte Wille des Kreises Calw und des Sozialministeriums.

Nun eröffnet am 12.11.18 die neue Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Calw-Hirsau, zunächst am Standort der alten Kinderstation,“ aber viel schöner“, sagt Fr. Roßnagel, Jugend- und Heimerzieherin. „Wir sind glücklich, für die Tagesklinik diese großzügigen Räume und den weitläufigen Garten nutzen zu können!“ ergänzt Fr. Lange, Erzieherin.

Der große Vorteil einer Tagesklinik ist: die Kinder und Jugendlichen können zuhause übernachten. Sie gehen zur Tagesklinik so wie die Eltern zur Arbeit, sie können am Wochenende ihre Freunde einladen und zu Kindergeburtstagen gehen.  Außerdem können sie alles gleich zuhause ausprobieren, was sie am Tag in der Tagesklinik gelernt und geübt haben. Aber die jungen Patienten können den Stress ihrer Schulklasse eine Zeitlang vergessen, weil sie während der tagesklinischen Behandlung die Schule für Kranke besuchen. Dort bauen sie in kleinen Gruppen wieder Freude an der Schule auf und überwinden Lernblockaden. Ganz besonders wird die Tagesklinik von Eltern geschätzt. Sie werden zu Elternhospitationen eingeladen und lernen dort gemeinsam mit den dortigen Pädagogen und Therapeuten die starken Seiten ihres Kindes neu kennen. Dadurch öffnen sich auch neue Wege mit den Problemen des Kindes umzugehen. Das können sie dann gleich am Abend und am Wochenende anwenden.

„Durch die teilstationäre Behandlung kommen wichtige Erkenntnisse zu den Patienten gleich im Alltag an“, sagt Fr. Dr. Fischer, die ärztliche Leiterin der Tagesklinik. Fr. Fischer, die gleichzeitig Kinderärztin und Kinder- und Jugendpsychiaterin ist, freut sich auf die neuen therapeutischen Möglichkeiten und fügt hinzu: „die Methoden und die Häufigkeit der therapeutischen Kontakte sind mindestens gleichwertig wie im vollstationären Bereich“. Das Team der Tagesklinik besteht aus erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich für diese neue Aufgabe eigens beworben haben. „Es wird mehr Elternkontakte geben“ sagt Hr. Müller, Gesundheits- und Krankenpfleger, „das hilft uns auch bei unserer Arbeit.“ „Wir können sehr strukturiert und zielorientiert arbeiten“, meint Fr. Schröder, Erzieherin.  „Wir freuen uns den Kindern sowohl Einzelkontakte als auch vielfältige Gruppentherapien anbieten zu können“, bestätigt Hr. Kappler, Erzieher.  Der Musiktherapeut Hr. Baumgärtner freut sich mit den zukünftigen Patienten „Neues auszuprobieren , von eigenen Liedtexten über trommelnde Kommunikation bis zum Rockcafé“.

Der Sporttherapeut Hr. Vetter ist stolz: „anders als in anderen Tageskliniken können die Kinder hier auch ihre Bewegungsfreude ausleben. Wir nutzen das ganze Angebot der eigenen Schwimmhalle, von Sportplätzen und großer Sporthalle im Gelände.“ Auch unser großzügiges Freigelände und der umgebende wunderschöne Schwarzwald bieten vielfältige erlebnispädagogische Möglichkeiten. 

Eines der Behandlungsziele ist das Wiederentdecken der Lebensfreude.

Informationen unter:
www.kn-calw.de/tagesklinik-fuer-kinder-und-jugendpsychiatrie-calw