Spende an Kinder- und Jugendpsychiatrie durch Fensterbau Rexer

Dank einer großzügigen Spende der Firma Rexer Fensterbau aus Bad Liebenzell-Maisenbach, wird die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie Böblingen bald ihr eigenes Gemüse haben.

Der stationäre Bereich der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –Psychotherapie (mit 14 und 13 Betten) hat im vergangenen August seinen Standort verlagert und neue Räumlichkeiten bezogen. Diese befinden sich auf zwei Etagen auf dem Gebäude des Psychiatrischen Behandlungszentrums Böblingen. Frau Sabine Lambart hat die kommissarische Stationsleitung der Jugendstation übernommen.

Die Jugendstation im zweiten Stock verfügt über eine helle Sonnenterrasse, die dazu einlädt, kreativ zu werden.

Dank einer großzügigen Geldspende durch das traditionell geführte Familienunternehmen Rexer aus Bad Liebenzell-Maisenbach wird es möglich sein, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen dort im Rahmen des Projekts „Naschterrasse“ Gartenarbeit dort zu betreiben, wo es normalerweise überhaupt nicht möglich wäre. Zwei kleine Gewächshäuser werden in Zukunft dafür sorgen, dass die Stationen mit frischem Gemüse versorgt werden. Wir sprechen Firma Rexer aus Calw unseren herzlichen Dank aus und freuen uns auf die Gartenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen!

Die Kinder und Jugendlichen übernehmen abwechselnd die Versorgung der Gewächshäuser und der dazugehörigen Pflanzen, wie Tomaten, Gurken, Salat etc. Ziel ist es, dass die kleinen und großen Patienten Verantwortung übernehmen und einen Bezug zur Natur erhalten. Die Verbindung zur Natur hat eine stabilisierende, entspannende und beruhigende Wirkung für Körper und Geist.

Eingebunden-sein in natürliche Prozesse und die Pflege der Pflanzen unterstützt auch die Konzentration, die Grob-und Feinmotorik sowie Kommunikation untereinander. Die Ausdauer und der gärtnerische Erfolg fördern dadurch das Selbstbewusstsein.